wissen.de
Total votes: 38
LEXIKON

Kläranlage

Kläranlage: Abwasserreinigung
Kläranlage: Abwasserreinigung
Schema der Abwasserreinigung in einer mechanisch-biologischen Kläranlage
eine Einrichtung, die der Abwasserreinigung dient. Wichtige Bestandteile einer Kläranlage sind: Grob- und Feinrechen zur Abtrennung von groben Abwasserbestandteilen, Siebe zur Zurückhaltung mittelgrober Stoffe, Sandfang zur Abscheidung von schweren Körnern, Ölabscheider zur Entfernung von aufschwimmenden Stoffen. Im Absetzbecken werden langsam sinkende Stoffe abgeschieden (lange Verweilzeiten des Abwassers bei geringer Fließgeschwindigkeit). Im Belebungsbecken werden mit Hilfe von Mikroorganismen gelöste organische Stoffe abgebaut. Um den Abbauvorgang zu beschleunigen, wird das Abwasser mit Belebtschlamm versetzt (geimpft) und zusätzlich durch Einleitung von Luft mit Sauerstoff versorgt. In den Nachklärbecken wird der Belebtschlamm wieder abgetrennt. Der überschüssige Schlamm (Klärschlamm) wird eingedickt, getrocknet, kompostiert oder verbrannt. Er kann aber auch in sog. Faultürmen (Schlammfaulungsverfahren) vergoren werden, wobei verwertbares Biogas entsteht. Stark verunreinigte Abwässer müssen oft zusätzlichen Behandlungsverfahren, wie z. B. Flockung und Fällung, unterworfen oder besonders entgiftet werden.
Total votes: 38