Lexikon

Lrenzen

Paul, deutscher Mathematiker und Philosoph, * 24. 3. 1915 Kiel,  1. 10. 1994 Göttingen; 1956 Professor der Philosophie in Kiel, ab 1962 in Erlangen; entfaltete, ausgehend von Anregungen H. Dinglers und vornehmlich in einer Logik der Sprachspiele, eine Theorie der vernünftigen Begründung für Mathematik und exakte Wissenschaften, des Weiteren für eine allgemein verbindliche Ethik; Hauptwerke: „Einführung in die operative Logik und Mathematik“ 1955; „Formale Logik“ 1958; „Die Entstehung der exakten Wissenschaften“ 1960 u. a.
Perseverance, Mars
Wissenschaft

Auf der Suche nach Lebensspuren

Die NASA-Rover Perseverance und Curiosity fahnden auf dem Mars nach organischen Molekülen. Jetzt sind sie in den Sedimenten zweier Urzeit-Seen fündig geworden. von THORSTEN DAMBECK Falls jemand in ferner Zukunft eine Wanderung auf dem Mars beabsichtigen sollte, hätte Sebastian Walter von der Freien Universität Berlin eine...

Anlagen, Wasserstoff, Windkraftwerke
Wissenschaft

Schwimmende Windparks für grünen Wasserstoff

Für eine klimaneutrale Zukunft ist grüner Wasserstoff unverzichtbar. Ein neues Projekt zeigt, wie sich große Mengen davon erzeugen lassen: auf dem offenen Meer mit schwimmenden Windturbinen – samt sicherer Lagerung und Transport in Tanks mit organischen Ölen. von ULRICH EBERL Die malerischen Buchten am Fens-fjord nördlich der...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon