Lexikon

Manet

[
-ˈnɛ
]
Édouard, französischer Maler und Grafiker, * 23. 1. 1832 Paris,  30. 4. 1883 Paris; Wegbereiter des Impressionismus, Schüler von T. Couture, gelangte unter allmählicher Aufhellung der Palette zur Freilichtmalerei, bevorzugte im Unterschied zu den Impressionisten eine flächige Malweise, ohne dabei auf atmosphärische Effekte zu verzichten; einer der bedeutendsten Koloristen des 19. Jahrhunderts. Hauptwerke: „Frühstück im Freien“ 1863; „Olympia“ 1865; „Erschießung Kaiser Maximilians“ 1868; „Die Barke“ 1874; „Bar in den Folies Bergère“ 1881.
Manet, Édouard
Édouard Manet
forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Von Farben, Flecken und wichtigen Fragen

Oft heißt es in der Wissenschaft: Wichtiger als Antworten zu finden, ist es, die richtigen Fragen zu stellen. Denn nur die richtigen Fragen ebnen den Weg zu echten Antworten – indem sie Tür und Tor zu klaren Experimenten öffnen, deren Resultate zu wichtigen neuen Erkenntnissen führen. Doch genau darin liegt der entscheidende...

Deepfakes
Wissenschaft

Fakt oder Fiktion?

Immer mehr Fotos und Videoclips werden technisch manipuliert oder durch Künstliche Intelligenz (KI) geschaffen. Das menschliche Auge kann dabei kaum noch Fakten von Fakes unterscheiden. Das fordert die Gesellschaft heraus – und die Forschung obendrein. von TIM SCHRÖDER Als im März 2022 ein Video des ukrainischen Präsidenten...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon