wissen.de
Total votes: 64
LEXIKON

Mau-Mau

Kenia: Mau-Mau-Bewegung
Kenia: Mau-Mau-Bewegung
Der Kikuyu-Häuptling (rechts) unterhält sich mit einem Polizisten. Die Mau-Mau-Bewegung hatte zum Ziel, politische Unabhängigkeit zu erreichen und Land von den weißen Siedlern zurückzuerhalten.
Bezeichnung der britischen Kolonialbehörden für eine Aufstandsbewegung der Kikuyu in Kenia, die 1952 zum Ausbruch kam. Ziel der Bewegung war die Rückgewinnung des an weiße Siedler verteilten Landes und politische Unabhängigkeit. Durch harte Polizeimaßnahmen und militärische Aktionen gegen Guerilla-Gruppen wurde der Aufstand bis 1954 unterdrückt; der Ausnahmezustand wurde erst 1960 aufgehoben.
Total votes: 64