wissen.de
Total votes: 20
LEXIKON

Pavse

Cesare, italienischer Schriftsteller, * 9. 9. 1908 Santo Stefano Belbo, Cuneo,  27. 8. 1950 Turin (Selbstmord); gilt als Neorealist, von pessimistisch resignierender Grundhaltung; übersetzte H. Melville, D. Defoe, J. Joyce, J. Steinbeck, W. Faulkner u. a.; Romane: „Der schöne Sommer“ (Trilogie) 1949, deutsch 19601964; „Junger Mond“ 1950, deutsch 1954; „Handwerk des Lebens“ (Tagebuch) postum 1952, deutsch 1956; auch Lyrik.
  • Erscheinungsjahr: 1950
  • Veröffentlicht: Italien
  • Verfasser:
    Pavese
    , Cesare
  • Deutscher Titel: Junger Mond
  • Original-Titel: La Luna e il falò
  • Genre: Roman
Der in Turin erscheinende Roman »Junger Mond« von Cesare Pavese (* 1908,  1950) ist eine dichterische Verklärung der Heimat des Autors im Belbotal im Piemont. Die Kindheit erscheint als Ursprungsbereich mythischer Welterfahrung, soziale Probleme werden symbolisch überhöht.
Die deutsche Übersetzung erscheint 1954.
Total votes: 20