wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Projktor

[
lateinisch
]
Bildwerfer; Projektionsapparat
Filmvorführungsmaschine
Filmvorführungsmaschine
optisches Gerät zur Vergrößerung von Bildvorlagen mit Hilfe eines Linsensystems. Die Bilder werden zu diesem Zweck entweder beleuchtet (Episkop) oder durchleuchtet (Diaskop) und vergrößert auf eine Bildwand projiziert. Das Epidiaskop ist ein kombiniertes Gerät für Epi- und Diaprojektion.
Projektoren für Schmal- oder Kinofilm (Film) bilden etwa 25 Bilder/s ab. Das kleine Filmbild, Größe 4,2 x 5,6 mm (Super-8), 16 x 22,1 mm (35-mm-Kinofilm) bis 48,5 x 69,6 mm (IMAX-Film), wird durch eine starke Lichtquelle und ein Objektiv je nach Bildwandgröße flächenmäßig 15 00020 000fach vergrößert. Zur Großbildprojektion von Computergrafiken, -animationen und Videofilmen werden Videoprojektoren (Beamer) eingesetzt.
Total votes: 0