wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

São Paulo

Hauptstadt des südostbrasilianischen Staats São Paulo, 10,9 Mio. Einwohner (als Agglomeration 19,2 Mio. Einwohner); größte Stadt Südamerikas, dichte Hochhausbebauung, ausgedehnte Elendsviertel; staatliche Universität (1934), katholische Universität (1946), Bundesuniversität (1962), Akademien, serologisches Institut (Butantan) u. a. wissenschaftliche Institute, Staatsarchiv und -bibliothek, Museen für Geschichte, Völkerkunde, Geographie und Kunst; zoologischer und botanischer Garten; Kathedrale (19131954), Teatro Municipal (19031911); wichtigster Industriestandort des Landes mit Kraftfahrzeug-, Flugzeug-, Maschinen-, Elektro-, Textil-, Nahrungsmittelindustrie sowie elektronischer und chemischer Industrie, Handels- und Finanzzentrum (Banken, Versicherungen, Börse), Handel mit Tee, Kaffee, Zuckerrohr, Baumwolle; Untergrundbahn (seit 1974), internationaler Flughafen Guarulhos, nationale Flughäfen Congonhas und Campo de Marte. 1554 von Jesuiten gegründet; 1822 in São Paulo Ausrufung der Unabhängigkeit Brasiliens.
Total votes: 23