Lexikon

Traxler

Hans, deutscher Karikaturist und Illustrator, * 29. 5. 1929 Herrlich, Nordböhmen; 1955-1959 Studium an der Frankfurter Städelschule, danach als freiberuflicher Zeichner tätig; 1962 Mitbegründer der Satirezeitschrift „Pardon“ und 1979 des Satiremagazins „Titanic“; Mitglied der Neuen Frankfurter Schule; seit 1980 Veröffentlichung eigener Satire-Serien im „ZEIT-Magazin“ und in überregionale Tageszeitungen; karikierte mit seinen Büchern zunächst überwiegend tagespolitische Ereignisse, später hintergründig-humoristische Illustrationen von Kinderbüchern oder Klassikertexten (u. a. Goethe, Heine, Morgenstern); Buchveröffentlichungen: „Die Wahrheit über Hänsel und Gretel“ 1978; „Birne, das Buch zum Kanzler“ 1983; „Der große Gorbi“ 1990; „Aus dem Leben der Gummibärchen“ 1992; „Paula die Leuchtgans“ 2001; „Deutschland, ein Wintermärchen“ 2005; „5 Hunde erben 1 Million“ 2008.
Wissenschaft

Wann Dinos warmblütig wurden

Auch einige Vertreter der Dinosaurier konnten wohl schon ihre Körpertemperatur regulieren und vererbten diese Fähigkeit an die Vögel. Wann es zu dieser bahnbrechenden Entwicklung gekommen sein könnte, beleuchtet nun eine Studie. Demnach könnten zwei Gruppen der Dinosaurier vor etwa 180 Millionen Jahren die Warmblütigkeit...

Kinder, Herzfehler
Wissenschaft

Kindern das Leben retten

Durch Möglichkeiten der modernen Medizin überleben inzwischen viele Kinder mit angeborenem Herzfehler. von SUSANNE DONNER Die ersten zwei Jahre nach der Geburt ihres Sohnes würden schwer werden, sagten die Ärzte Beate Lehmann (Name geändert) während ihrer Schwangerschaft. Sie hatten zwischen der 19. und 21. Schwangerschaftswoche...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch