Lexikon

Tusche

feine Suspension unlöslicher Farbstoffe in einer Flüssigkeit, die aus Wasser, Gummiarabicum, Glycerin, Soda, Formaldehyd (verhütet Schimmel) besteht. Für schwarze Tusche wurde früher meist Ruß verwendet; heute durch Körperfarben oder Anilinfarbstoffe ersetzt; Tusche dient zum Anfertigen technischer und künstlerischer Zeichnungen (Pinselzeichnungen); von den Chinesen vor rund 4000 Jahren erfunden.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel