wissen.de Artikel

Literatur-Nobelpreis für Patrick Modiano

Der französische Schriftsteller Patrick Modiano erhält den Nobelpreis für Literatur 2014. Der 1945 in einem Vorort von Paris geborene Autor beschreibt in seinen Romanen häufig Ereignisse aus der Zeit der deutschen Besetzung Frankreichs. Ausgezeichnet wird er wegen der besonderen Art, mit der er Erinnerungen und menschliche Schicksale lebendig macht. In einem Interview erklärt uns ein Mitglied der schwedischen Akademie, wie die Literatur-Nobelpreisträger ausgewählt werden.
NPO

Nobelpreis für Literatur 2014
clipdealer

Modiano wurde in Frankreich bekannt durch Werke wie "La Place de L'Etoile", "Dora Bruder", "Quartier perdu" oder "Voyage des Noces". Mit dem Filmeregisseur Louis Malle schuf er den Film "Lacombe Lucien", der ebenfalls während der deutschen Besatzung Frankreichs spielt. Modianos Werke kreisen oft um Themen wie Erinnerung, Vergessen, Identität und Schuld.

 

Die Stadt Paris ist nicht nur Schauplatz der meisten Romane, sie ist auch fast schon eine Art Mitakteur in der Handlungen. Relativ häufig verleiht der Autor seinen Protagonisten zudem autobiografische Merkmale, oft sind die einzelnen Romanhandlungen untereinander verknüpft, Protagonisten des einen tauchen im anderen auf. Modiano selbst erklärte einmal in einem Interview: "Man schreibt eigentlich immer den gleichen Roman." International ist der in Frankreich sehr bekannte Schriftsteller bisher allerdings nur wenig bekannt.

Interview: Wie macht man einen Literatur-Nobelpreis?

Aber wie entsteht eigentlich ein Literatur-Nobelpreis? Peter Englund, der Vorsitzende der Schwedischen Akademie, die diesen Preis vergibt, erklärt dies in einem Interview.

Wie werden die Autoren ausgesucht?
Englund: Im Februar geht das Nobelpreis-Komitee unterstützt von Mitgliedern der Akademie alle erhaltenen Nominierungen, meist gut 200, durch. Wir einigen uns dann auf eine List von 20 Kandidaten, die in der engeren Wahl sind.  Von diesen 20 werden dann bis zum März fünf ausgesucht. Den Sommer über müssen dann die Komiteemitglieder sich mit den fünf Autoren der Short List vertraut machen.

Wer wählt den endgültigen Kandidaten für den Literatur-Nobelpreis aus?
Englund: Die Schwedische Akademie, sie hat 18 Mitglieder, darunter Schriftsteller, Dichter, Literaturwissenschaftler und andere.

Sind Sie sich in der Entscheidung über den Nobelpreisträger immer einig?
Englund: Nein. Der Preisträger wird meist erst nach langen Diskussionen bestimmt. Dabei ist es eine Mehrheitsentscheidung.

Dürfen Sie verraten, wer in der engeren Wahl war?
Englund: Nein, das ist geheim. Aber ich kann so viel sagen, dass ich noch nie einen Nobelpreis erlebt habe, bei dem sich alle vollkommen einig waren. Wenn das mal so wäre, fände ich das vermutlich ziemlich merkwürdig.

Wonach entscheiden Sie? Wird ein bestimmtes Buch ausgezeichnet oder geht es um das Gesamtwerk?
Englund: Der Preis beruht immer auf einer Bewertung des Ganzen. Es wird das Lebenswerk ausgezeichnet, nicht einzelne Bücher.

Wann erfahren die Nobelpreisträger ihre Auszeichnung?
Englund: Wir versuchen die Person, die den Preis erhält, etwa eine halbe Stunde vor der öffentlichen Verkündung des Preises zu erreichen.

Kann ein Literatur-Nobelpreisträger abgelehnt werden?
Englund: Nein, das wird in den Statuten explizit ausgeschlossen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren