wissen.de Artikel

Rindergulasch in Barolo

Für 4 bis 6 Personen
Zubereitung: ca. 1 Stunde plus knapp 2 Stunden Schmorzeit

Zutaten:

1,5 kg durchwachsene Rinderschulter am Stück
500 g Tomaten

250 gr Zwiebeln

6 Knoblauchzehen
150 g Staudensellerie

300 g Möhren
20 g getrocknete Steinpilze
8 EL Olivenöl
Salz

schwarzer Pfeffer aus der Mühle
3 EL Tomatenmark
1 TL Fenschelsaat

1 Flasche Barolo (ersatzweise ein anderer kräftiger ital. Rotwein)

500 ml Geflügelbrühe

60 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)

4 - 6 große Rosmarinzweige

1/2 Bund Thymian

Zubreitung:

1.
Das Fleisch in 60 bis 70 g schwere Stücke schneiden. Tomaten häuten und vierteln. Zwiebeln und Knoblauch abziehen und grob würfeln. Sellerie und Möhren putzen, Sellerie klein, Möhren grob würfeln. Seinpilze klein schneiden.

2.

Das Fleisch in einem Schmortopf portionsweise im Olivenöl bei starker Hitze rundherum kräftig anbraten, dabei salzen und grob pfeffern. Das Fleisch herausnehmen. Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie und Möhren in den Topf geben und kräftig andünsten. Steinpilze und das Fleisch mit Tomatenmark und Fenchelsaat untermischen und kurz anbraten. Barolo und Geflügelbrühe dazugießen. Tomatenviertel dazugeben und 10 Minuten kochen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

3.
Das Gulasch zugedeckt auf der untersten Einschubleiste im Ofen schmoren. Die getrockneten Tomaten klein schneiden, nach 90 Minuten untermischen, dann das Gulasch offen weitere 25 Minuten zu Ende garen. Dabei das Fleisch öfters wenden, damit es keine trockenen Stellen bekommt. Kräuter waschen, zupfen, fein hacken und zum Schluss unterrühren.

Dazu passen z.B. grob gestampfte Kartoffen mit Zitrone gewürzt, Gnocchi oder Orecchiette als Beilagen. Guten Appetit!

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren