wissen.de
Total votes: 34
GESUNDHEIT A-Z

Gestose

EPH-Gestose; Präeklampsie; Schwangerschaftstoxikose
eine renal und hormonell bedingte, systemische Erkrankung während der Schwangerschaft, die bei ca. 10% aller Schwangerschaften auftritt. Die Gestose manifestiert sich entweder im ersten Drittel der Schwangerschaft als Frühgestose (mit verstärktem Erbrechen) oder später als Spätgestose oder EPH-Gestose mit Ödemen, Proteinerhöhung im Urin, arterieller Hypertonie, Gerinnungsstörungen und Hyperreflexie der Muskeln. Treten zusätzlich Krämpfe auf, spricht man von Eklampsie. Die Therapie besteht vor allem in einer Reduktion der Ödeme und des Hochdrucks mittels Antihypertensiva und Diuretika, zur Kompensation Proteinverlustes eiweißreiche Ernährung mit engmaschigen Kontrollen. Bei Persistenz der Symptome trotz Behandlung muss die Geburt vorzeitig eingeleitet werden, z. B. durch Kaiserschnitt.
Total votes: 34