wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

dehnen

deh|nen
V.
1, hat gedehnt
I.
mit Akk.
1.
durch Ziehen verlängern, verbreitern, in die Länge, in die Breite ziehen;
ein Gewebe, Gummiband d.
2.
sehr lang aussprechen;
Vokale d.; gedehnt
sehr langsam;
„Ja“, sagte er gedehnt; eine Stelle in einem Musikstück allzu gedehnt spielen
3.
ganz ausstrecken;
die Glieder, die Arme, Beine d.
II.
refl.
sich d.
1.
breiter, länger werden;
die Handschuhe d. sich beim Tragen noch; der Weg dehnte sich endlos; die letzte halbe Stunde des Kinofilms dehnte sich bis ins Endlose
2.
die Glieder ganz ausstrecken;
sich, seinen Körper rekeln und d.
Total votes: 12