wissen.de
Total votes: 30
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Dübel

Dü|bel
m.
5
1.
in ein Bohrloch (in Wand oder Decke) eingesetztes Werkstück (Pflock, Zapfen, Kunststoffhülse), in das, zum Verankern von Bauteilen und Einrichtungsgegenständen, eine Schraube oder ein Nagel eingelassen wird;
<auch>
oberdt.
Dippel,
norddt.
Döbel
2
2.
Pflock aus Hartholz, mit dem Holzteile verbunden werden (z. B. beim Zusammenbau von Möbeln)
Total votes: 30