wissen.de
Total votes: 3
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

einholen

ein|ho|len
V.
1, hat eingeholt
I.
mit Akk.
1.
etwas e.
a)
erbitten, sich geben lassen;
jmds. Rat, Zustimmung e.
b)
herunterziehen und abnehmen;
die Fahne e.; Segel e.
c)
herein, heraufziehen;
ein Boot e.; die Netze e.
d)
durch vermehrte Schnelligkeit ausgleichen;
verlorene Zeit e.; jmds. Vorsprung e.
2.
jmdn. e.
a)
jmdn., der einen Vorsprung hat, erreichen;
Syn.
ugs
einkriegen
b)
formell abholen und empfangen;
prominente Gäste e.
II.
o. Obj.; mdt.
einkaufen
(II)
;
ich will, muss noch e.; e. gehen
Total votes: 3