wissen.de
Total votes: 20
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

entfliehen

ent|flie|hen
V.
39, ist entflohen
I.
o. Obj.
1.
fliehen;
der Gefangene ist entflohen
2.
übertr.
rasch vergehen;
die Jahre e. (mir)
II.
mit Dat.
jmdm. oder einem Zustand e.
sich durch Flucht von jmdm. oder einem Zustand befreien, aus einem Zustand lösen;
er ist seinem Aufpasser entflohen; sie ist der Tyrannei ihres Mannes entflohen; dem Lärm der Stadt e.
Total votes: 20