wissen.de
Total votes: 57
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Kamerad

Ka|me|rad
m.
10
jmd., mit dem man durch eine gemeinsame Tätigkeit oder Lebensweise verbunden ist, Gefährte, Genosse
(Kriegs~, Spiel~, Sport~); ein guter, schlechter, treuer K.
[< 
frz.
camarade,
eigtl. „der zu einer Kameradschaft Gehörige“, im 16. Jh. bedeutete das Femininum
la camarade
„Kameradschaft, d. h. die in einem Zimmer zusammen schlafenden Genossen“, zu
lat.
camera
„Raum (mit gewölbter Decke)“]
Total votes: 57