Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Pantoffel

Pan|tf|fel
m.
, meist Pl.
Hausschuh ohne Ferse;
unter dem P. stehen
ugs., scherzh.
zu Hause nichts zu sagen haben, unter dem Regiment der Ehefrau stehen
[< 
ital.
pantofola
„Hausschuh“, sizilian.
pantofala
„Hausschuh; dünne Dachplatte“, wahrscheinlich < 
mittelgriech.
pantophellos
„Vollkork, Ganzkork“, < 
griech.
panto
„ganz“ und
phellos
„Kork“]
Pantoffel:
Ein
Pantoffel
war ursprünglich ein Schuh aus Kork. Das griechische Wort
pantophellos
heißt „Vollkork, Ganzkork“ (aus
panto
„ganz“ +
phellos
„Korkeiche“). Die Griechen brachten es nach Sizilien, wo
pantofala
der Ausdruck für „Hausschuh“, aber auch für „Dachplatte“ wurde. Das sizilianische Wort ist mithin wahrscheinlich eine Abkürzung, und die ursprünglichen Bezeichnungen lauteten „Hausschuh aus Kork“ und „Dachplatte aus Kork“. Erhalten blieb nur die Bezeichnung des Materials, die dann auf die Gegenstände selbst überging. Kork wurde ursprünglich im südlichen Europa zum Dachdecken verwendet und gelangte allmählich in den Norden. So wurde dieses Material beispielsweise im 15. Jahrhundert in Danzig zu Schuhen verarbeitet, die bereits
Pantoffeln
hießen. Im Englischen des 16. Jahrhunderts findet sich der Begriff
pantofle
für „Korkschuh“. Italienisch heißt der Hausschuh
pantofola
, im Französischen
pantoufle
.
Auch in der deutschen Handwerkersprache bedeutete
Pantoffel
früher „Kork“. So verwendete man zum Beispiel
Pantoffelholz
, ein mit Kork belegtes Holz, zum Gerben von Leder und diese Tätigkeit nannte man
pantoffeln
.
Längst ist der
Pantoffel
scherzhaft auch zum Sinnbild des häuslichen Regiments der Ehefrau geworden. Jemand, der
unter dem Pantoffel steht
, hat zu Hause nicht viel zu sagen. Eine Frau, die ihren Mann
unter dem Pantoffel hat
, beherrscht ihn.
Pantoffelheld
ist dementsprechend die Bezeichnung für einen Ehemann, der von seiner Frau beherrscht wird. Ein verschlafener oder zögerlicher Mensch wird gelegentlich aufgefordert, er möge endlich
in die Pantoffeln kommen
, also mit einer Sache vorankommen.
Das synonym für Pantoffel verwendete Wort
Pantine
bezeichnete ursprünglich einen Hausschuh aus Holz, was noch in der Variante
Holzpantine
zu erkennen ist (aus französisch
patin
„Schuh mit Holzsohle“).
Sadt, Rohstoffe, Gebäude
Wissenschaft

Die Stadt als Rohstoff-Mine

Die Rohstoffe vieler Häuser und Autos landen nach deren Lebensende auf dem Müll. Forscher wollen die wertvollen Materialien zurückgewinnen. von MARTIN ANGLER Alle Labors sind kalt, weiß und steril? Von wegen. Die Wohnung Nr. 270 im Schweizer Städtchen Dübendorf ist lichtdurchflutet und hat warme Holzböden mit flauschigen...

Meteorit, Dimorphos
Wissenschaft

Attacke im All

Erstmals wurde ein Planetoid beschossen, um seine Umlaufbahn zu verändern. Was sind die Hintergründe und Auswirkungen dieser kosmischen Karambolage? von RÜDIGER VAAS Der Tod kam aus dem Weltraum: Vor 66 Millionen Jahren traf ein etwa 10 bis zu 14 Kilometer großer Meteorit die Erde an der Küste der heutigen mexikanischen Halbinsel...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon