Gesundheit A-Z

Herzfehler

Herzvitium
angeborene oder erworbene Fehlbildung des Herzens oder der großen Herzgefäße. Je nach Ausprägung kann ein angeborener Herzfehler ohne Symptome bleiben, zu schwachen oder starken Beschwerden (z. B. Zyanose, Atemnot) oder zum baldigen Tod des Neugeborenen führen. Viele angeborene Herzfehler lassen sich bereits bei Säuglingen operieren. Zu den häufigsten angeborenen Defekten gehören der Ventrikelseptumdefekt, der Vorhofseptumdefekt, eine Pulmonalstenose und eine Fallot-Tetralogie. Erworbene Herzfehler betreffen meist Veränderungen an den Herzklappen mit unvollständigem Schluss oder einer Verengung, z. B. eine Aortenstenose oder eine Mitralklappeninsuffizienz.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon