wissen.de
Total votes: 52
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

platzieren

plat|zie|ren
V.
3, hat platziert
I.
mit Akk.
1.
etwas p.
a)
an einen günstigen, vorteilhaften, auffälligen Platz stellen, legen;
eine Vase, eine Lampe auf das Bücherbord p.
b)
anlegen, unterbringen;
Kapital günstig p.
c)
so schlagen, stoßen, dass es genau trifft;
einen Ball hinter den Gegner p.; einen Hieb, Schlag ans Kinn des Gegners p.
2.
jmdn. p.
jmdm. einen Platz zuweisen;
jmdn. bei Tisch neben den Hausherrn p.
II.
refl.
sich p.
einen (bestimmten) Platz, Rang erreichen;
der Sportler hat sich im Klassement gut platziert; der Musiktitel hat sich in der Hitparade gut platziert
[< 
frz.
placer
in ders. Bed., zu
place
„Platz“]
Total votes: 52