wissen.de
Total votes: 68
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

rutschen

rt|schen
V.
1, ist gerutscht; o. Obj.
1.
sich gleitend bewegen;
auf seinem Sitzplatz hin und her r.; das Essen rutscht nicht
ugs.
das Essen schmeckt nicht (und man schluckt es deshalb nicht gern);
auf der Rutschbahn r.; vor jmdm. auf den Knien r.
eigtl.
sich jmdm. kniend nähern,
übertr.
sich vor jmdm. demütigen, jmdn. demütig um etwas bitten;
der Kuchen ist vom Teller gerutscht
2.
beim Gehen unabsichtlich gleiten, auf glatter Fläche nicht sicher gehen können, nicht sicher auftreten können;
Vorsicht, hier rutscht man; pass auf, dass du nicht rutschst!
3.
ugs.
sich im Sitzen ein wenig fortbewegen, Platz machen;
rutsch doch mal ein Stück!
4.
störend nach unten gleiten;
der Rock, die Hose rutscht; der Hut rutscht ihm über die Ohren; der Schnee rutscht vom Dach
5.
ugs.
(für kurze Zeit) eine kleine Strecke (bes. mit dem Auto) fahren;
übers Wochenende nach Salzburg, Wien r.
Total votes: 68