Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

auffangen

auf|fan|gen
V.
34, hat aufgefangen; mit Akk.
1.
etwas oder jmdn. a.
etwas, das fällt, jmdn. der fällt, fassen und festhalten;
einen Ball a.; er konnte das Kind gerade noch a.; jmdn. im Sprungtuch a.
2.
etwas a.
a)
(in einem Gefäß) sammeln;
tropfendes Harz a.
b)
am weiteren Fallen, Rutschen hindern;
eine (von der Nadel gefallene) Masche a.;
Syn.
auffassen
c)
die Wucht von etwas mildern;
einen Hieb, Stoß a.
d)
zufällig hören;
Fetzen eines Gesprächs a.
3.
jmdn. a.
in ein Lager aufnehmen;
Flüchtlinge a.
Augenzeugen, Erinnerung
Wissenschaft

Wahr oder falsch?

Zeugenaussagen sind ein zentraler Bestandteil von Strafverfahren und Gerichtsverhandlungen. Doch allzu oft sind sie verzerrt. von JAN SCHWENKENBECHER Groß, dick, ja, er war’s. Da waren sich alle Zeugen des Überfalls auf die Nürnberger Stadtsparkasse in der Wölckernstraße im Jahr 1991 einig. Auch der Gutachter kam, nachdem er ein ...

Korrelation, Bär
Wissenschaft

Mein Nachbar, der Grizzly

Experten auf dem Forschungsfeld der biokulturellen Vielfalt untersuchen die Wechselwirkung zwischen biologischer Artenvielfalt und menschlicher Kultur.

Der Beitrag Mein Nachbar, der Grizzly erschien zuerst auf...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon