wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

zutun

zu|tun
V.
167hat zugetan
I.
mit Akk.
zumachen, schließen;
bes. in der Wendung
die Augen z.
einschlafen;
ich habe die ganze Nacht kein Auge zugetan
ich habe die ganze Nacht nicht geschlafen;
er hat die Augen zugetan
verhüllend
er ist gestorben
II.
refl.
sich z.
poet.
sich schließen;
die Tür hat sich hinter mir zugetan
III.
mit Dat. (sich) und Akk.
sich etwas z.
südwestdt.
sich etwas anschaffen, kaufen;
sie haben sich einen neuen Wagen zugetan
Total votes: 11