wissen.de Artikel

Was ist der Unterschied zwischen einem Dom und einem Münster?

Zwar sind beide Bauten Gotteshäuser. Sie erfüllen allerdings verschiedene Zwecke:

Der Dom (lat. domus: Haus) ist eine Bischofskirche. In Deutschland ist der Ausdruck auch für andere auffällige Kirchen üblich, beispielsweise eine Kathedrale (abgeleitet von lat. Kathedra: Bischofsstuhl).

Ein Münster ist ursprünglich eine klösterliche Niederlassung gewesen (abgeleitet von lat. monasterium: Kloster). Im Laufe der Jahrhunderte wurde »Münster« zu einem gebräuchlichen Ausdruck für größere gotische Kirchen benutzt, wenn sie keine Kathedral- oder Domkirchen waren.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren