Wahrig Herkunftswörterbuch

Bock

1.
männliches Tier
2.
Turngerät
3.
Fehler
aus
mhd.
boc,
ahd.
boc; die Herkunft der Bezeichnung ist umstritten; vermutl. liegt
idg.
*bhugos „Ziegenbock“ zugrunde, dafür spricht die Verwandtschaft zur keltischen Sippe um
altir.
bocc „Bock“; das Wort bezeichnete zunächst nur die männliche Ziege, verallgemeinerte sich dann zum Ausdruck für diverse Tiere männlichen Geschlechts (z. B. Schafsbock); seit dem 16. Jh. ist Bock auch in übertragener Bedeutung für vierbeinige Gestelle gebräuchlich (z. B. als Name eines Turngeräts); die Bedeutung „Fehler“ ist erst in neuhochdeutscher Zeit entstanden, als bei Schützenfesten der schlechteste Schütze einen Bock als Trostpreis bekam; daher stammt auch die Redewendung einen Bock schießen; Zus. Bockshorn Horn
[Info]
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Fliegen im Magnetfeld

Wenn sich die Schwärme von Zugvögeln im Herbst auf den Weg zu ihren Winterquartieren machen, nutzen sie zur Orientierung einen inneren Kompass, der als Magnetsinn zu operieren scheint. Die Vögel verfügen über Magnetfeld-Rezeptoren, mit deren Hilfe sie den Neigungswinkel des Erdmagnetfeldes wahrnehmen können. Rotkehlchen haben...

Wissenschaft

Überraschung: Den Riesenkolibri gibt es zweimal

Die Größten der Kleinen im Visier: Eine Untersuchung der Riesenkolibris der Andenregion hat aufgedeckt, dass es sich nicht um eine Art handelt, sondern um zwei. Sie ähneln sich zwar stark, unterscheiden sich aber genetisch deutlich – und auch in ihrem Verhalten: Die eine Spezies ist demnach im Gegensatz zur anderen extrem...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon