Wahrig Herkunftswörterbuch

Monitor
Das
lat.
Wort Monitor bezeichnet eigentlich den „Warner“ oder „Aufseher“ (von
lat.
monere „mahnen, warnen“). Im Deutschen ist diese Bedeutung nicht mehr erhalten, während sie sich beispielsweise im heute noch gebräuchlichen engl. Verb monitor „überwachen, kontrollieren“ bewahrt hat. Die Kontrollgeräte, die wir heute Monitor nennen, haben denn auch den Zweck, zu warnen oder zu überwachen. Am wenigsten leuchtet das beim inzwischen leicht zurückgedrängten Synonym für „Computerbildschirm“ ein, das ursprünglich den Kontrollbildschirm einer großen Rechenanlage meinte. An Überwachungskameras angeschlossene Monitore in Krankenhäusern und Polizeistationen, UBahnStationen und Stellwerken, auf Flughäfen und in Einkaufszentren dagegen sind auch heute noch leicht als Mittel zu erkennen, die Betreiber zu warnen und ihnen die Aufsicht zu ermöglichen.
xxx_I_201907170091365_1.jpg
Wissenschaft

Medizin nach Maß

Medikamente, die genau auf den Patienten und seine Erkrankung zugeschnitten sind: Was vor gut zehn Jahren eine Utopie war, beginnt sich heute zu etablieren – und wird die Medizin von morgen prägen. von CHRISTIAN JUNG Jedes Jahr erkrankt eine halbe Million Menschen hierzulande an Krebs. Etwa acht Millionen Diabetiker leben in...

Winzig und wunderlich: Mit diesem Saphir-Kristall im Zentrum einer Halterung für ein Mikroskop hat ein Team um Matteo Fadel von der ETH Zürich rekordverdächtige Quantenschwingungen gemessen. Sie dauerten allerdings nur einige Hundertstel Sekunden. ©Bilder und Grafik: Matteo Fadel/ETH Zürich
Wissenschaft

Schrödingers Katze wächst

Quantentypische Überlagerungszustände lassen sich nachweisen – nun sogar im Mikrogramm-Bereich. Das ermöglicht neue Tests der Grundlagenphysik.

Der Beitrag Schrödingers Katze wächst erschien zuerst auf ...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon