wissen.de
Total votes: 83
wissen.de Artikel

Roter Mond – Phänomen Mondfinsternis

Bei einer Mondfinsternis färbt sich der Erdtrabant rot
Bei einer Mondfinsternis färbt sich der Erdtrabant rot.

So etwa alle ein bis zwei Jahre geschieht es: Dann verfinstert sich die helle Silberscheibe des Vollmonds und verfärbt sich blutig rot. Der Schatten der Erde schirmt den Erdtrabanten vom Sonnenlicht ab und eine totale Mondfinsternis ist die Folge. Am 15. April 2014 ist es wieder soweit: Es gibt eine totale Mondfinsternis. Bei uns ist sie allerdings nicht sichtbar – der Mond ist zu dieser Zeit gerade unter dem Horizont verschwunden. In Nordamerika aber lässt sie sich gut beobachten.

In früheren Zeiten als böses Omen gefürchtet, ist eine totale Mondfinsternis heute kein Anlass mehr zur Angst, sondern zur eher Freude für Astronomen und Himmelsbeobachter. Im Gegensatz zu einer totalen Sonnenfinsternis ist die Mondfinsternis meist von fast einem Viertel der Erde aus gut sichtbar und sie dauert nicht nur Minuten, sondern mehrere Stunden. Allerdings stehen nur etwa alle ein bis zwei Jahre Sonne, Erde und Mond so genau in einer Linie, das der Mond vom Schatten der Erde völlig "geschluckt" wird.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 83