Bildwb

Warum ist Massenproduktion günstiger?

Oft gelingt es Unternehmen, durch eine Erhöhung der Produktion die Kosten pro produzierter Einheit (Stückkosten) und damit auch den späteren Verkaufspreis zu senken.

Die Produktionskosten setzen sich aus fixen und variablen Kosten zusammen. Zu den fixen Kosten zählen alle Kosten, die einem Unternehmen unabhängig vom Umfang der Produktion entstehen. Dazu gehören die Löhne und Gehälter für die Beschäftigten, die Mietkosten oder abzuzahlende Kredite. Variable Kosten sind alle Kosten, die vom Umfang der Produktion abhängig sind, etwa Aufwendungen für Rohstoffe und Energie. Je mehr ein Unternehmen produziert, desto weniger fallen die fixen Kosten ins Gewicht – die Stückkosten sinken.

Das könnte Sie auch interessieren