Daten der Weltgeschichte

18. 11. 1738, Wiener Friede der europäischen Mächte beendet polnischen Erbfolgekrieg

Wien

Der Wiener Friede wird geschlossen, der die Streitigkeiten im Rahmen des Polnischen Erbfolgekrieges (17331738) regelt: Sizilien-Neapel wird in Personalunion mit Spanien verbunden, Mailand wird als Besitz der österreichischen Habsburger bestätigt, der Habsburger Franz Stephan (der spätere Kaiser Franz I.) verzichtet auf Lothringen-Bar, das Stanislaus I. Leszczyński als Ausgleich für seinen Verzicht auf die polnische Krone zugesprochen wird und nach seinem Tod an Frankreich fallen soll. Franz Stephan wird mit der Toskana entschädigt.

Wissenschaft

Hölzerne Riesen

Windkraftanlagen aus Holz galten lange Zeit als nicht realisierbar. Doch nun setzt ein Umdenken ein, denn der natürliche Baustoff bietet strukturelle und auch ökonomische Vorteile. von JAN BERNDORFF Die Windenergiebranche steckt in einem Dilemma. Sie soll ein wichtiger Eckpfeiler der Energiewende sein und klimaschonend „grünen“...

Illustration eines menschlichen Gehirns
Wissenschaft

Wie außergewöhnlich ist die Größe unseres Gehirns?

Je massiver der Körper eines Tieres, desto größer ist auch sein Gehirn – sollte man meinen. Doch das stimmt nicht ganz, wie nun eine Studie zeigt. Demnach hat sich die Gehirngröße bei einigen Säugetierarten, einschließlich des Menschen, nicht proportional zu ihrer Körpergröße entwickelt. Zwar ist eine gewisse Regelmäßigkeit...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon