wissen.de Artikel

Filmgenuss mit DVD

Kino im Wohnzimmer - mit diesem Werbeversprechen trat 1998 die DVD an, um das analog-antike VHS-Band aus den Videotheken zu fegen. Ergebnis? Die "Mission DVD" ist heute ein voller Erfolg, vergleichbar mit dem Siegeszug der CD vor 20 Jahren.

Die Vorteile der DVD

PANASONIC

Was macht die "digitale Mehrzweckscheibe" (Digital Versatile Disc, kurz DVD) zu solch einem Kassenschlager? Neben immensem Speicherplatz winkt eine exquisite digitale Ton- und Bildqualität, von der bis zu 482 Minuten (= 8 Stunden) auf die fast 18 GByte fassende Scheibe passen.

So bleibt genug Raum für all die Zusatzfeatures, die Videofans und Cineasten beim VHS-Band schmerzlich vermissten. Da gibt es Interviews, Filmberichte hinter den Kulissen der Produktion, Trailer, Musikvideos und vor allem die begehrten gelöschten Filmszenen und Alternativ-Enden, die in der "normalen" Kinofassung fehlen.

Bis zu acht Tonspuren ermöglichen ferner, dass die Freunde von Originalfassungen einen Film nicht nur synchronisiert sehen müssen. Chinesisch mit englischen Untertiteln? Kein Problem. Ein brillantes Standbild ist ebenso unproblematisch wie die Lieblingsszenen in Zeitlupe oder der Einzelbildvorlauf. Dazu kommt der Surround-Klang, der bei entsprechender Stereoanlage auch akustisch echtes Kinofeeling zu erzeugen vermag.

Bei besonders aufwändig produzierten Filmen bietet die DVD die Möglichkeit, bis zu neun verschiedene Kameraperspektiven per Fernbedienung selbst zu wählen. Sinn macht das beispielsweise bei Mitschnitten von großen Konzerten oder Sportveranstaltungen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren