wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

acetonạ̈misches Erbrechen

besonders bei Kindern zwischen dem 2. und 8. Lebensjahr vorkommende Störung des Zuckerstoffwechsels, die sich vor allem in anfallsweisem heftigem Erbrechen äußert; besonders betroffen sind vegetativ labile („nervöse“) Kinder. Die Störung, die kinderärztlicher Beratung und Behandlung bedarf, geht mit zunehmendem Alter zurück.
Total votes: 30