wissen.de
Total votes: 84
LEXIKON

Almoravden

[
arabisch Al Murabitun, „die Klausner“
]
aus einer islamisch-religiösen Bewegung hervorgegangenes Fürstengeschlecht des berberischen Stamms Senhadscha. Mitte des 11. Jahrhunderts hatten die Almoraviden das westliche Nordafrika unter ihre Herrschaft gebracht; 1086 bemächtigte sich Yusuf Ibn Tachfin des arabischen Spaniens. Die Almoraviden herrschten in Spanien und Marokko, bis sie 1147 von den Almohaden gestürzt wurden.
Total votes: 84