Lexikon

Cohen

[ˈkohɛn, ˈkohən]
Cohen, Hermann
Hermann Cohen
Hermann, deutscher Philosoph, * 4. 7. 1842 Coswig,  4. 4. 1918 Berlin; Professor in Marburg, Begründer der Marburger Schule des Neukantianismus, trat zuerst mit Arbeiten über Kant, dann mit eigenen systematischen Werken hervor („System der Philosophie“ 3 Bände 1902, 1912). Cohen versuchte, Kants Lehre zu einem rein logischen Systemidealismus zu entwickeln; besonders ging es ihm darum, den Dualismus von Anschauung und Denken und den von Erscheinung und Ding an sich zu überwinden.
Wasserstoff, Züge, Antrieb
Wissenschaft

Züge der Zukunft

Die Bahn soll künftig klimaneutral unterwegs sein. Doch das verhindern in Deutschland bislang große Lücken bei der Elektrifizierung. Neue Antriebe und innovative Speichertechniken können helfen. von HARTMUT NETZ Seit vor über 120 Jahren die preußische Militär-Eisenbahn von Berlin-Marienfelde bis Jüterbog auf 33 Kilometer Länge...

Wissenschaft

»Ein Großteil der Moore ist renaturierbar«

Über Herausforderungen bei der Wiedervernässung von Moorflächen berichtet Tobias Witte vom BUND im Interview. Das Gespräch führte OLIVER ABRAHAM Herr Witte, wie steht es um die Moore in Deutschland? Heute gibt es in Deutschland noch rund 1,8 bis 1,9 Millionen Hektar Moorfläche, ursprünglich lag die Zahl aber deutlich höher. Wie...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon