wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Cọ́rdoba

südspanische Stadt mit stark maurischem Charakter, in Andalusien, 305 000 Einwohner; sechzehnbogige Granitbrücke über den Guadalquivir, Alcázar (Burg) und die riesige Kathedrale „La Mezquita“, die ehemalige Hauptmoschee (785990) der westlichen arabischen Welt, durch spätere Einbauten im Renaissancestil nur wenig verändert; ehemaliges mittelalterliches Judenviertel mit alter Synagoge (1315 erbaut; Museum); Altstadt und Kathedrale wurden 1984 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt; Großmarkt für Getreide, Olivenöl und Wein; Kunstgewerbe; Tourismus, Flughafen. Das römische Corduba, zeitweilig Hauptstadt der römischen Provinz Baetica, 572 gotisch; seit 711 maurisch, 756 Residenz des westlichen Kalifats, islamisches Kultur- und Gewerbezentrum; 1236 an Kastilien.
Total votes: 23