wissen.de
Total votes: 57
LEXIKON

Ein Sonntag auf dem Lande

  • Deutscher Titel: Ein Sonntag auf dem Lande
  • Original-Titel: UN DIMANCHE A LA CAMPAGNE
  • Land: Frankreich
  • Jahr: 1984
  • Regie: Bertrand Tavernier
  • Drehbuch: Bertrand Tavernier, Colo Tarvernier, nach einem Roman von Pierre Bost
  • Kamera: Bruno de Keyzer
  • Schauspieler: Louis Ducreux, Sabine Azéma, Michel Aumont, Geneviève Mnich;
  • Auszeichnungen: Filmfestspiele Cannes 1984 für Regie
Der 76-jährige Maler Ladmiral (Louis Ducreux) lebt zurückgezogen auf dem Lande im Spätsommer 1912 begibt er sich zum Bahnhof, um seinen Sohn Gonzague (Michel Aumont) abzuholen, der regelmaßig mit seiner Frau Marie-Thérèse (Geneviève Mnich) und seinen drei Kindern zu Besuch kommt. Später trifft auch die unverheiratete Tochter Irene (Sabine Azéma) ein, die ihren Vater mit ihrer Lebenslust ansteckt. Am Abend eines turbulenten Tages, der nicht nur harmonisch vorübergegangen ist, fahren alle wieder nach Hause, der Vater bleibt allein zurück.
Diese Geschichte eines Familientreffens erzählt von hochtrabenden Lebensentwürfen und dem Scheitern in der Realität. Dem alten Maler wird am Ende des Tages klar, dass er sein Leben nicht so gestaltet hat, wie er es sich vor langer Zeit einmal vorgestellt hat.
Die sehr guten Darsteller und eine meisterhafte Inszenierung machen den Film zu einem Kinoereignis.
Total votes: 57