wissen.de
Total votes: 41
LEXIKON

grüne Parteien

seit den 1970er Jahren in vielen westlichen Industrieländern aus ökologisch orientierten Bewegungen entstandene Parteien, in deren Programmatik sich neben der Umweltproblematik vor allem soziale, direktdemokratische, gesellschaftskritische und pazifistische Elemente finden. In Deutschland ist die stärkste grüne Partei das Bündnis 90/Die Grünen. In Österreich bildeten 1986 verschiedene ökologische Gruppen die Grüne Alternative (Liste), die 1994 in Die Grünen umbenannt wurde. Die Partei gewann bei den Nationalratswahlen 2006 11,1 % der Stimmen und 21 Mandate. In der Schweiz entstand 1983 die Föderation der Grünen Parteien der Schweiz, die sich 1986 in Grüne Partei der Schweiz umbenannte. Sie gewann bei den Parlamentswahlen 2007 9,6 % der Stimmen und 20 Mandate. 2004 wurde die Europäische Grüne Partei (EGP) gegründet. Im Europäischen Parlament haben die Grünen sich in der Fraktionsgemeinschaft Die Grünen/Freie Europäische Allianz (Grüne/FEA) organisiert.
Total votes: 41