Lexikon

Kindheit

Kindesalter
der Lebensabschnitt des Menschen, der sich von der Geburt bis zum Beginn der Geschlechtsreife erstreckt. Man unterteilt ihn in die Säuglings- (1. Jahr), Kleinkind- (2.5. Jahr) und Schulkindzeit (6.14. Jahr). Die Kindheit wird sehr stark von Wachstums- und Entwicklungsvorgängen bestimmt, die auf die körperliche, seelische und geistige Reife abzielen. Sie verlaufen in einer von der Natur festgelegten Reihenfolge mehr oder weniger rasch, stetig oder mit periodischen Unterbrechungen, nicht unbeeinflusst von den Einwirkungen der Umwelt und Erziehung. Die möglichst ungestörte Entwicklung der Kindheit ist die wesentliche Grundlage für die spätere körperliche, seelische, geistige und charakterliche Entwicklung des reifen Menschen. Starke Auswirkungen auf die Entwicklung des sozialen Erfahrungshorizonts des Kindes hat die Beziehung zu den Eltern sowie die kulturelle und schichtenspezifische Einordnung der Familie mit ihren kulturellen und ökonomischen Konsequenzen.
Doktor, Mann, Laptop
Wissenschaft

Diagnose aus der Ferne

Dermatologen sind Vorreiter der Telemedizin – und werden dabei künftig von Künstlicher Intelligenz unterstützt. von FRANK FRICK Hautärzte sind bei der Telemedizin führend: Laut der Analyse des US-amerikanischen Marktforschungsinstituts Goldstein Market Intelligence aus dem letzten Jahr entfallen weltweit rund 30 Prozent aller...

phaenomenal_02.jpg
Wissenschaft

Der Nocebo-Effekt

„Der Glaube versetzt Berge“ lautet ein Sprichwort – und tatsächlich hat das, was man erwartet, oft einen erheblichen Einfluss auf das, was geschehen wird. Warum das auch in der Medizin so ist, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Ein Patient, der von einem Medikament oder einer Heilmethode überzeugt ist, gesundet schneller als einer,...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon