wissen.de
Total votes: 16
LEXIKON

Neoklssik

Bezeichnung für den Rückgriff auf Satztechniken des 17. und 18. Jahrhunderts in der Neuen Musik zwischen etwa 1920 und 1960. Der Begriff vereint höchst unterschiedliche Werke, die alte Kompositionstechniken als Absicherung gegen die Vagheit der Musik des späten 19. Jahrhunderts benutzen. Neoklassik ist kein einheitlicher Stil und ästhetisch umstritten, weil er musikalisches Material aus seinem Kontext bisweilen willkürlich herausreißt. Zu den bedeutenden Komponisten der Neoklassik zählen Igor Strawinsky, Paul Hindemith und die Gruppe Les Six.
Total votes: 16