Lexikon

Neoklssik

Bezeichnung für den Rückgriff auf Satztechniken des 17. und 18. Jahrhunderts in der Neuen Musik zwischen etwa 1920 und 1960. Der Begriff vereint höchst unterschiedliche Werke, die alte Kompositionstechniken als Absicherung gegen die Vagheit der Musik des späten 19. Jahrhunderts benutzen. Neoklassik ist kein einheitlicher Stil und ästhetisch umstritten, weil er musikalisches Material aus seinem Kontext bisweilen willkürlich herausreißt. Zu den bedeutenden Komponisten der Neoklassik zählen Igor Strawinsky, Paul Hindemith und die Gruppe Les Six.
Menschen, Versuch, Rochen
Wissenschaft

Die neuen Softies

Eine neue Generation „weicher“ Roboter geht an den Start. Sie können sich problemlos durch kleine Öffnungen zwängen oder über unwegsames Gelände schlängeln. von THOMAS BRANDSTETTER Roboter aus Metall leisten hervorragende Arbeit. Mit ihren bewährten Kombinationen von Stahlgelenken, Servomotoren und Hydraulik arbeiten sie...

Scientist_NacimÃ? Guellati_collects_water_samples_from_a_rhib_in_Paradise_Harbour_to_use_in_eDNA_sampling_work___Environmental_DNA_monitoring_uses_filters_to_trap_free-floating_DNA_that_has_been_left_behind_by_animals._In_the_laboratory,_the_DNA_can_help_
Wissenschaft

Spurensicherung im Meer

Meerwasser enthält Spuren vom Erbgut seiner Bewohner. Biologen untersuchen diese eDNA, um mehr über die nasse Lebenswelt zu erfahren als mit herkömmlichen Methoden. von Tim Schröder Hvaldimir wurde schnell zum Star. Der Belugawal war im April 2019 im Hafen von Hammerfest im Norden Norwegens neben Fischerbooten aufgetaucht. Er war...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon