Lexikon

Parsons

[
ˈpa:sənz
]
Alan, britischer Musik-Produzent und Toningenieur, * 20. 12. 1948 London; zunächst erfolgreich als Toningenieur (Beatles „Abbey Road“, Pink Floyd „Dark Side Of The Moon“) und Produzent (Hollies, Al Stewart, Ambrosia); schloss sich 1974 mit dem Sänger und Keyboarder Eric Woolfson zu Alan Parsons Project zusammen; veröffentlichte in den 1970er und 1980er Jahren mehrere erfolgreiche Konzept-Alben. An den einzelnen Alben arbeiteten bis zu 300 Musiker mit, Parsons selbst war für Konzeption und Produktion zuständig. Veröffentlichungen u. a.: „Tales Of Mystery And Imagination“ 1976; „Pyramid“ 1978; „Eve“ 1979; „The Turn Of A Friendly Card“ 1980; „Gaudi“ 1987.
Quantum_computing_concept._Circuit_and_qubits_in_background._3D_rendered_illustration.
Wissenschaft

Garantiert vertraulich

Die Quantenphysik macht es möglich, abhörsicher zu kommunizieren. Nun suchen Wissenschaftler nach Wegen, sie in eine alltagstaugliche Technik umzusetzen. von MICHAEL VOGEL Einkaufen im Internet – das ist für viele inzwischen selbstverständlich: Webseite aufrufen, Produkt auswählen, zur Kasse gehen, bezahlen – fertig. Für die...

hossenfelder_02.jpg
Wissenschaft

Rettet uns der Wasserstoff?

Wasserstoff hat das chemische Symbol H und ist das erste Element im Periodensystem. Er liegt normalerweise als Gas vor. Mischt man ihn mit Sauerstoff und führt Energie hinzu, bekommt man Wasser. Bei dieser „Knallgasreaktion“ wird mehr Energie freigesetzt als benötigt. Wasserstoff eignet sich daher zur Energiegewinnung. Und weil...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon