wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Prägung

in der Verhaltensforschung Bezeichnung für meist irreversible Lernprozesse während einer je nach Art verschieden langen sensiblen Periode in der frühen Kindheit (z. B. 13.16. Stunde nach dem Schlüpfen für die Nachfolgereaktion von Enten). Die Prägung dient in erster Linie der Arterkennung; Prägungsreize sind daher überindividuell und kennzeichnend für die jeweilige Art. Geprägt wird auch immer nur eine bestimmte Reaktion auf ein bestimmtes Objekt, das daraufhin zeitlebens bevorzugt wird. Als Reize dienen akustische, optische und Bewegungssignale.
Total votes: 0