wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

San Franciscoer Frieden

am 8. 9. 1951 zwischen Japan u. 48 Ländern geschlossener Frieden, der den Pazifischen Krieg (Weltkrieg) formell beendete. Unter dem Eindruck der kommunist. Machtübernahme in China u. des 1950 ausgebrochenen Koreakrieges revidierten die USA ihre Besatzungspolitik in Japan. Sie bemühten sich, den ehem. Kriegsgegner als Verbündeten zu gewinnen. Im Friedensschluss verzichtete Japan auf alle territorialen Erwerbungen der letzten 80 Jahre (Korea, Taiwan, Sachalin, die Kurilen, die Ryukyu-Inseln mit Okinawa, die Völkerbundmandate über die Südseeinseln) u. verpflichtete sich, Reparationen entsprechend seinen wirtschaftl. Fähigkeiten zu zahlen u. bilaterale Verhandlungen mit den ehem. unterworfenen Ländern aufzunehmen. Japan verlor somit zwar 45% seines Gebietsstandes, wurde aber ökonomisch kaum belastet. In einem Sicherheitsvertrag begab es sich gleichzeitig unter den militär. Schutz der USA. Die Sowjetunion unterzeichnete den Friedensvertrag nicht.
F. S. Dunn, Peace making and the settlement with Japan. Princeton, N. J. 1963.
Total votes: 0