wissen.de
You voted 4. Total votes: 30
LEXIKON

Trägheit

Beharrungsvermögen
die Eigenschaft jedes Körpers, der Änderung seiner momentanen Bewegung einen Widerstand entgegenzusetzen. Das 1609 von G. Galilei gefundene Trägheitsgesetz sagt: Jeder Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder geradlinig-gleichförmigen Bewegung, solange keine Kräfte auf ihn wirken. I. Newton formulierte (1670) als Gesetz für Bewegungsänderungen quantitativ: (Träge) Masse mal Beschleunigung ist gleich der auf den Körper wirkenden Kraft. Nach der Einsteinschen Energie-Masse-Beziehung (Relativitätstheorie) hat auch jede Energie Trägheit.
You voted 4. Total votes: 30