Lexikon

Uhland

Uhland, Ludwig
Ludwig Uhland
Ludwig, deutscher Schriftsteller, * 26. 4. 1787 Tübingen,  13. 11. 1862 Tübingen; war dort 18291833 Professor für deutsche Literatur und ein Begründer der Germanistik („Schriften zur Geschichte der Dichtung und Sage“ 8 Bände 18651873), 1848 Vertreter des Liberalismus im Frankfurter Parlament; Haupt der „Schwäbischen Dichterschule“; am bekanntesten durch volkstümliche Lyrik, Balladen („Des Sängers Fluch“) und Dramen („Ernst, Herzog von Schwaben“ 1818).

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel