Lexikon

Weinen

die gesteigerte Absonderung von Tränen. Weinen kann eine körperliche Reaktion auf Reizwirkungen (Kälte, ätzende Flüssigkeiten) sein, besonders aber Ausdruck von Gemütsbewegungen wie Trauer, Zorn, Rührung, Freude, Glück; in diesem Fall wie das Lachen eine spezifisch menschliche Ausdrucksform. Bei extremer Gemütserregung oder bei krankhaften (z. B. manisch-depressiven) Störungen kann auch ein lang anhaltender Weinkrampf eintreten.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon