Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

aushalten

aus|hal|ten
V.
61, hat ausgehalten
I.
mit Akk.
1.
etwas a.
a)
ertragen, erdulden;
Schmerzen a.
b)
mit „es“
es a.
einen Zustand ertragen;
er hat es zu Hause nicht mehr ausgehalten; ich halte es vor Hunger, vor Müdigkeit, vor Langeweile nicht mehr aus
c)
lange klingen lassen;
einen Ton, eine Note a.
2.
jmdn. a.
für jmdn. den Lebensunterhalt bezahlen;
eine(n) Geliebte(n) a.
II.
o. Obj.
standhalten, nicht aufgeben;
halt noch fünf Minuten aus!

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache