wissen.de
Total votes: 3
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Laune

Lau|ne
f.
11
1.
augenblickliche Gemütsstimmung;
gute, schlechte L. haben
2.
daraus entspringender Einfall;
das war nur so eine L.; aus einer L. heraus handeln
3.
wechselnde Gemütsstimmung;
~n haben; seine ~n an jmdm. auslassen
[< 
mhd.
lune
„Mond, Mondphase, Mondwechsel“, danach übertr. „Veränderlichkeit, wechselnde Gemütsstimmung, wechselnde Neigung, Laune“, < 
lat.
luna
„Mond“]
Total votes: 3