wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

sprühen

sprü|hen
V.
1
I.
mit Akk.; hat gesprüht
1.
in vielen feinen Tropfen gießen oder mit Druckluft treiben;
Wasser, chemische Mittel über Pflanzen s.
2.
(in vielen kleinen Teilchen) rasch nach allen Seiten aussenden;
der Schweißapparat sprüht Funken; ihre Augen sprühten Funken
übertr.
;
er sprühte Geist und Witz
übertr.
er machte viele geistreiche und witzige Bemerkungen
II.
o. Obj.
1.
ist gesprüht
in vielen kleinen Tropfen fließen;
Gischt sprüht ins Boot
2.
hat gesprüht
auseinanderfliegen, nach allen Seiten fliegen;
beim Feuerwerk, beim Schweißen s. Funken
3.
hat gesprüht
blitzen, Funken aussenden;
ihre Augen sprühten vor Zorn; ~der Witz
geistreicher, in rascher Folge von treffenden Bemerkungen zum Ausdruck gebrachter Witz
4.
hat gesprüht; übertr.
schnell und viel sprechen und rasche, schwungvolle Gebärden machen;
Syn.
sprudeln;
er sprüht vor guter Laune
Total votes: 11