Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

spritzen

sprt|zen
V.
1
I.
o. Obj.
1.
ist gespritzt
sich rasch, heftig, in vielen Tropfen nach außen bewegen;
das Wasser spritzt aus der Leitung; das Blut spritzte aus der Wunde
2.
hat gespritzt
Flüssigkeit, Saft in Tropfen herausschleudern;
die Zitrone spritzt (beim Zerschneiden)
3.
ist gespritzt; ugs.
springen
(3, 5)
4.
hat gespritzt
Tropfen versprühen;
(beim Waschen, Baden) mit Wasser s.; spritz nicht so!
5.
hat gespritzt; ugs.
mittels einer Spritze
(2)
regelmäßig Rauschgift nehmen;
er spritzt
er ist rauschgiftsüchtig
II.
mit Akk.; hat gespritzt
1.
etwas s.
a)
mittels Spritze
(1)
befeuchten;
Blumen, den Rasen s.
b)
mit chemischen Mitteln besprühen;
Obst s.; Pflanzen (gegen Schädlinge) s.; die Zitronen sind gespritzt
c)
mit Sodawasser verdünnen;
Wein s.
d)
mittels Spritze
(1)
bemalen, lackieren;
ein Auto s.
e)
im Spritzgussverfahren herstellen;
Kunststoffplatten s.
f)
mittels Spritze
(1)
einfüllen, auftragen;
Beton in eine Verschalung s.
g)
mittels Spritze
(2)
verabreichen, einspritzen;
ein Medikament s. (nicht einnehmen lassen); er hat (ihm) Valium gespritzt
2.
jmdn. s.
jmdm. eine Spritze
(3)
geben;
jmdn. gegen Grippe s.; er muss täglich gespritzt werden
er muss täglich eine Spritze bekommen

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch