wissen.de
Total votes: 10
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Pappel

Pp|pel
f.
11
schlanker, schnell wachsender Laubbaum, oft mit langstieligen Blättern und schmaler Krone
(Pyramiden~, Schwarz~)
[umgedeutet < 
lat.
populus
„Pappel“ und in Zusammenhang gebracht mit
pappeln
„schwatzen“, da die Zitterpappel beim geringsten Luftzug raschelnd die Blätter bewegt]
Total votes: 10