wissen.de
Total votes: 18
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Pumpernickel

Pm|per|ni|ckel
m.
5
schwarzbraunes, süßliches, westfälisches Roggenbrot
[Herkunft nicht sicher; vielleicht urspr. Bez. für eine kleine, stämmige Person, auch für einen Menschen mit schlechten Manieren, < 
pumpern
„Blähungen abgehen lassen“ und
Nickel
1
,
dann auf das Schwarzbrot übertragen, weil es in kleinen, klotzartigen Laiben gebacken wird und blähende Wirkung haben kann]
Total votes: 18